Getreidefreie Backmatten-Leckerlie für Hunde und Katzen

Die Menge pro Rezept ist jeweils passend für eine Backmatte

 

Fisch-Leckerlies:

  • 50g Lachs
  • 90g Dorsch
  • 1 TL Kokosraspel
  • 1,5 EL Flohsamenschalen (vorher in Wasser einweichen, bis einen wässrig-glibberige Masse entsteht)

Leckerlies mit Herz:

  • 130g Hühnerherz
  • 2 Eier
  • 1 TL Kokosöl
  • 1 TL Kokosraspel
  • 1,5 EL Flohsamenschalen (eingeweicht, s.o.)

Zubereitung:
Alle Zutaten vermischen und fein pürieren, anschließend in die Vertiefungen der Backmatte füllen. Der Teig sollte am besten recht flüssig sein, das erleichtert das Einfüllen.
Je sauberer dabei gearbeitet wird und je weniger Teig auf der Backmatte bleibt, desto besser lassen sich nach dem Backen die Leckerlies einzeln aus der Matte lösen.

Anschließend für ca. 25-30 Minuten bei 160° (Umluft) backen - zum weiteren Trocknen können die Leckerlies noch für weitere 30 Minuten bei 80° im Ofen bleiben (beim Trocknen sollte ein Kochlöffel in die Türe gesteckt werden, damit die Restfeuchte entweichen kann).

 

Haltbarkeit:
Hängt von der Restfeuchte ab - je trockener, desto länger haltbar.
Leckerlies mit Restfeuchte sollten nicht in einer geschlossenen Dosen aufbewahrt werden, da sie sonst schimmeln können.
Alternativ lassen sich die Leckerlies auch sehr gut einfrieren.

 

Die Backmatte:
Backmatten bekommt man preisgünstig bei Ebay und Amazon.
Wichtig ist, dass die Backmatte vorher ausbacken wird, d.h. man lässt sie vor der ersten Benutzung für ca. 2 Stunden bei 200°
ausdampfen (bei manchen Herstellern kann da tatsächlich Qualm und ein fieser Geruch entstehen), danach gut mit Spüli reinigen.

 

Viel Spaß beim Nachbacken!


Käse-Mandel Makronen für Hunde

Zutaten (für ca. 10-14 Makronen, je nach Größe):

  • 2 Eiweiß
  • 60 g gemahlene Mandeln
  • 25 g geriebenen Käse

Zubereitung:
Das Eiweiß steif schlagen und anschließend die Mandeln und den geriebenen Käse unterheben.
Mit einem Teelöffel kleine Häufchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen und im vorgeheizten Backofen (175 Grad)

ca. 15 Minuten backen, bis die Makronen goldgelb sind.

 

Tipp:

Mit etwas Salz, Pfeffer und ggf. weiteren Gewürzen zaubert ihr daraus auch für Menschen eine leckere, herzhafte Knabberei.


Babygläschen-Hundekekse

Zutaten (für ca. 15 - 20 Kekse):

  • 120g Mehl
  • 70g Haferflocken
  • 2 Eier
  • 1 Gläschen Babynahrung (hier war es eine Gemüsezubereitung á 190g).

Vorbereitung:
Backofen auf 160° (Umluft) vorheizen.

 

Zubereitung:
Alle Zutaten mit dem Handrührgerät gut vermischen (sollte der Teig zu trocken oder zu feucht sein, könnt ihr wahlweise etwas Wasser oder noch ein paar Haferflocken und Mehl zufügen).
Anschließend mit einem Löffel kleine Häufchen auf das Backblech setzen und ca. 25 - 30 Minuten backen.
Die Backzeit variiert je nach Größe der Teighäufchen, am besten testet ihr kurz vor dem Ende der Backzeit, wie hart die Kekse bereits sind.
Um sie ein wenig trockener (und damit haltbarer) zu machen, könnt ihr die Kekse auch nach der eigentlichen Backzeit noch für ein paar Minuten bei leicht geöffneter Türe im Ofen lassen.


Hackfleisch - Thunfisch Terrine für Hunde & Katzen

Ideal als Mitbringsel für Tierbesitzer oder als Leckerlie für die eigenen Vierbeiner an Weihnachten.


Zutaten:

  • 400g Rinderhackfleisch
  • 1 Dose Thunfisch in eigenem Saft
  • 1 Ei

Vorbereitung:
Ofen vorheizen (Umluft 160°)

 

Zubereitung:
Zuerst das Hackfleisch mit dem Ei vermischen. Anschließend werden die Förmchen zuerst mit einer Lage Hack gefüllt, darauf kommt eine Schicht Thunfisch (wichtig: lasst ihn vorher sehr gut abtropfen und drückt die restliche Flüssigkeit raus), darüber nochmals eine Schicht Hackfleisch.
Anschließend für ca. 30 Minuten backen.

 

Wer keine kleinen Terrinenformen hat, kann natürlich auch andere ofenfeste Förmchen verwenden.
Die hier verwendeten Formen sind 23 cm lang, 7 cm hoch und 7 cm breit.

Nach dem Backen lasst ihr die Terrine etwas abkühlen und stürzt sie danach auf einen Teller.
Wer das ausgetretene Fett ein wenig reduzieren möche, kann die Terrine danach noch auf einen zweiten Teller umbetten.

 

Haltbar ist die Terrine ca. 2-3 Tage im Kühlschrank, man kann sie aber auch problemlos, z.B. in Scheiben geschnitten, einfrieren.


Getreidefreie Waffeln für Hunde - Zimtwaffeln mal anders...

Für diese Waffeln benötigt ihr ein Zimtwaffeleisen!

 

 Zutaten(für ca. 25-30 Waffeln):

  • 100g Butter
  • 120g Kartoffelmehl
  • 120 gemahlene Nüsse (z.B. Haselnüsse, Mandeln, o.ä.)
  • 15g Kokosraspel (optional, ansonsten entsprechend mehr Nüsse)
  • 2 Eier

Die weiche Butter mit den Eiern schaumig aufschlagen und anschließend das Kartoffelmehl, die gemahlenen Nüsse und die Kokosraspel untermischen und gut vermengen.

Jeweils ca. 1 TL Teig in jede Form des Waffeleisens geben und bei Stufe 2-3 (abhängig vom Gerät) ca. 5 Minuten backen.

Die genaue Backzeit und Temperatur ist von Gerät zu Gerät etwas unterschiedlich, schaut immer mal zwischendurch nach, wie braun die Waffeln sind.

Ich habe für mein Rezept die Nüsse frisch gemahlen (Walnuss, Haselnuss, Mandeln und Cashews), ihr könnt aber natürlich auch fertig gemahlene Nüsse dafür nehmen.

 

Viel Spaß beim Nachbacken!


Bananen - Hafer - Chrunchies für Hunde

Diese Kekse kann man gut 'auf den letzten Drücker' machen, die Zubereitungszeit beträgt ca. 10 Minuten (Backzeit ca. 25 Minuten).

Das Beste: Die Kekse sind auch für Zweibeiner geeignet, wer es etwas süßer mag, kann noch ein wenig Honig zufügen. 

 

Zutaten (für ca. 17 Kekse):

  • 75g Haferflocken
  • 75g gemahlene Mandeln
  • 1 reife Banane
  • 4 TL Kokosraspel
  • 1 Ei
  • 3 EL Kokosöl

 

Vorbereitung:

  • Backofen auf 150 Grad (Umluft) vorheizen
  • Kokosöl kurz erwärmen und verflüssigen

Zubereitung:
Die Banane mit einer Gabel gut zerdrücken und mit den Haferflocken, Mandeln, Ei und dem flüssigen Kokosöl gut vermischen.
Nun mit einem Teelöffel Häufchen auf das mit Backpapier belegte Backblech geben und diese ein wenig flach drücken.

Anschließend die Kekse für ca. 25 Minuten bei 150 Grad backen.


Die Backzeit ist abhängig von der Größe der Häufchen, deshalb zwischendurch sicherheitshalber immer mal nachschauen. 
Sollten die Kekse noch sehr feucht sein, kann man sie auch noch für 10 Minuten bei 80 Grad nachtrocknen lassen (hierfür einen Holzlöffel in die Backofentüre stecken, damit die Restfeuchte entweichen kann).

 

Die Haltbarkeit beträgt ca. 3 Wochen - wenn die Kekse sehr trocken sind, aber auch länger.